Ein Vormittag für die ganze Familie von Verdi bis Vader

Familienkonzert "Duell und Geschick"

Bereits seit 1998 arbeitet die amerikanische Geigerin Monique Mead mit der Neuen Philharmonie Westfalen zusammen und bietet so Kindern verschiedener Altersgruppen immer wieder klangvolle Konzerterlebnisse.

Nun kommt Monique Mead zurück ins Ruhrgebiet und hat mit "Duell und Geschick: Von Verdi bis Vader" ein spannendes Programm für Jung und Alt im Gepäck. Gemeinsam mit dem Publikum erforscht Monique Mead, was die Musik zu "Romeo und Julia" von Sergej Prokofjew oder Peter I. Tschaikowsky, Werke von Giuseppe Verdi und Pablo de Sarasate mit dem Soundtrack aus "Star Wars" gemeinsam haben.
Und natürlich gibt es für die jungen (und auch für die etwas älteren) Konzertbesucher jede Menge zum Mitmachen.

Ein spannender Vormittag voller Musik für die ganze Familie!

In Indiana, USA, geboren, bekam Monique Mead mit sieben Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Zehn Jahre später erhielt sie ein Stipendium an der Indiana University in Bloomington, wo sie in die Klasse von Nelli Shkolnikova aufgenommen wurde. Weiteren Unterricht erteilten ihr auch Franco Gulli und der legendäre Geiger Josef Gingold.

Zwischen 1993 bis 1997 arbeitete Monique Mead in unterschiedlichen Bereichen, durch die sie Einblicke in diverse Branchen der Musikszene erhielt. Eine Dozententätigkeit an der Indiana University sowie die Leitung der Indianapolis Academy of Music gaben ihr die Möglichkeit, etablierte pädagogische Methoden näher zu betrachten sowie ihre eigenen Ideen zu entwickeln und zu prüfen. Gleichzeitig hatte sie eine Stelle im Indianapolis Symphony Orchestra.

Auftritte als Solistin und in Kammerbesetzung führten Monique Mead in mehrere Metropolen der Welt wie Rom, Brüssel, Toronto und in viele Städte Deutschlands.

Ihre ersten Projekte entwickelte Monique Mead für die Neue Philharmonie Westfalen. Gemeinsam mit diesem Orchester hat sich ihr Projekt „Klassik for Kids“ zum festen Bestandteil der Musikbildung im Ruhrgebiet etabliert. In der Tonhalle Düsseldorf, im Prinzregententheater in München, im Beethovenhaus in Bonn und in der Kölner Philharmonie präsentierte sie Konzerte mit Orchestern wie dem Münchner Rundfunkorchester, der Südwestdeutschen Kammerphilharmonie oder dem Mainzer Kammerorchester.


FAMILIENKONZERT "Duell und Geschick: Von Verdi bis Vader"

Mitwirkende:
Monique Mead, Moderation
Neue Philharmonie Westfalen
Yura Yang, Leitung


Konzerttermine:

Sonntag, 11. Februar 2018, 11.00 Uhr
Musiktheater im Revier Gelsenkirchen_Großes Haus
Sparkassenkonzert für Familien

Tickets: 0209 | 4097-200 oder www.musiktheater-im-revier.de


Sonntag, 18. Februar 2018, 11.00 Uhr
Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

Tickets: 0209 | 14 77 999 oder www.imvorverkauf.de

Zurück