Musikalische Reise in die Fremde für die ganze Familie

Familienkonzert „In der Fremde“ für Jung und Alt von 3–99 Jahren

Langsam aber sicher geht die Saison 2017_2018 auf die Zielgerade, doch die NPW hat bis Anfang Juli noch allerlei musikalische Erlebnisse für alle Geschmäcker und Altersstufen zu bieten: Nicht fehlen darf hier ein weiteres Familienkonzert. Unter dem Motto „In der Fremde – Zwischen Peer Gynt und E.T.“ laden die Neue Philharmonie Westfalen, Kinder- und Jugenddramaturg Roland Vesper sowie Dirigent Vladimir Yaskorski Anfang Juni ein, dem Thema „Flucht“ in der Musikgeschichte auf die Spur zu kommen.

Einer der berühmtesten Flüchtlinge der Literaturgeschichte ist Peer Gynt. Aus Perspektivlosigkeit verlässt er seine triste norwegische Heimat, reist ins Reich der Trolle und gelangt schließlich in die arabische Welt. Doch auch dort ist ihm das Glück nicht hold … Ein anderer Sehnsuchts-Geplagter ("nach Hause telefonieren") - diesmal allerdings aus der Filmgeschichte - ist E.T., jener merkwürdig aussehende Außerirdische mit dem so menschlichen Heimweh.

Es gibt unzählige Komponisten, die sich mit Hilfe ihrer Musik wieder in ihre Heimat „zurückträumten“ oder Geschichten von Geflüchteten vertonten. Das Familienkonzert „In der Fremde“ stellt hierzu Musikbeispiele verschiedener Epochen vor und spürt dem Thema „Flucht“ in der Musikgeschichte nach. Ein hochaktuelles, lehrreiches Konzert - nicht nur für junges Publikum!


Neue Philharmonie Westfalen
Roland Vesper_Moderation
Vladimir Yaskorski_Leitung

 

Termine und Tickets:

Sonntag, 3. Juni 2018, 11.00 Uhr
Recklinghausen

Bürgerhaus Süd
Tickets:
www.imVorverkauf.de, telefonisch unter 0209 | 14 77 999 oder im RZ-Ticket-Center Recklinghausen

 

Sonntag, 10. Juni 2018, 11.00 Uhr
- Sparkassenkonzert für Familien -
Gelsenkirchen

Musiktheater im Revier_Großes Haus
Tickets:
www.musiktheater-im-revier.de, telefonisch unter 0209 | 4097-200 oder an der Theaterkasse im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Zurück