Kinderkonzertarchiv


"Beethoven für Kinder"


Bevor der 20-jährige Ludwig van Beethoven sich auf den Weg nach Wien macht, um Schüler von Joseph Haydn und später weltberühmter Musiker zu werden, komponiert er für einen Faschingsball in Bonn die "Musik zu einem Ritterballett".

Schwer gepanzert kommen die als Ritter verkleideten Faschingsgäste zu einem geharnischten Auftritts-Marsch daher, um dann ein Jagdlied, ein Trinklied, ein Kriegslied und ein Minnelied anzustimmen, bevor sie mit einem Deutschen Tanz das Fest beenden. Die kurzen Sätze werden zunächst in freier Reihenfolge mit ihren musikalischen Charakteren und besonderen Instrumenten vorgestellt, um dann in der von Beethoven festgelegten Reihenfolge zu erklingen.

Das Beethoven-Stück "Wut über den verlorenen Groschen" wird aufgeführt in einer Bearbeitung für einen umherirrenden Schlagzeuger und Orchester. Unser Solist Torsten Müller ist als verzweifelter Komponist auf der Suche nach Kleingeld und wird dabei eine Vielzahl von Schlaginstrumenten überall im Orchester - vor, auf und hinter der Bühne - zum Klingen bringen.

Zurück zur Übersicht