Aktuelle Veranstaltungen

Klassik_Dialoge

2. Konzert „Haydn im Dialog mit Quartett“

Mehrere gleichberechtigte Solisten, ein Orchesterkollektiv: Die „Sinfonia concertante“ steht zwischen den Gattungen Konzert und Sinfonie. Haydn schrieb ein besonders virtuoses Exemplar, „lebhaft, anrührend und originell“ lobte die Presse bei der Londoner Uraufführung. Drei Musiker aus den Reihen der NPW musizieren solistisch mit dem Geiger Bernhard Forck, der auch am Pult steht und mit seinem nunmehr vierten Auftritt schon ein Stammgast des Orchesters ist. Als Spezialist für historische Aufführungspraxis widmet er sich außerdem Mozarts lebenssprühender „Haffner“-Sinfonie. Mit Quartettspiel kannte sich Franz Schubert ebenfalls bestens aus - wie schon die c-moll-Ouvertüre des Vierzehnjährigen beweist, bei der er wohl selbst an der Bratsche saß.

Sonntag, 25. Februar 2018,
11:00 Uhr

Gelsenkirchen
Musiktheater im Revier, Kleines Haus

Programm

Franz Schubert

Ouvertüre c-moll D 8

Joseph Haydn

Sinfonia concertante für Oboe, Fagott, Violine, Violoncello und Orchester B-Dur Hob I:105

Wolfgang Amadeus Mozart

Präludium und Fuge d-moll KV 405 Nr. 4 nach J.S. Bach

Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 „Haffner-Sinfonie“

Mitwirkende

mayumi yamada-kühne_Oboe

william bond_Fagott

walter gödde_Violoncello

bernhard forck_Violine

Zurück