Städtischer Chor Recklinghausen

Der Städtische Chor Recklinghausen ist ein traditionsreiches Ensemble, das vor 75 Jahren gegründet wurde. Rund 80 ambitionierte Sängerinnen und Sänger gestalten in Zusammenarbeit mit der Neuen Philharmonie Westfalen jährlich einige Chorkonzerte in Recklinghausen und den Nachbarstädten. Die dauerhafte Zusammenarbeit mit einem professionellen Konzertpartner ermöglicht dem Chor auch ein professionelles Umfeld bei Auftritten im Konzertrahmen. Die musikalischen Schwerpunkte des Chores reichen von großen Oratorien bis hin zu weltlichen Werken – auch zeitgenössischer Komponisten.
Glanzvolle Leistungen zu bringen ist das Bestreben des Chores. Um diesem Ziel möglichst nahe zu kommen, werden Stimmbildung und Offenheit für ein unbekanntes Repertoire von den Sängerinnen und Sängern erwartet.

Unser künstlerischer Leiter, Alfred Schulze-Aulenkamp, Musikwissenschaftler und Leiter der Musikschule Gelsenkirchen, übernimmt die Einstudierung der Chorwerke. Charlotte Nussbaum, Sängerin und Gesangspädagogin, trainiert die Sängerinnen und Sänger regelmäßig an den Probenabenden in kleinen Gruppen im Bereich einer professionellen Stimmbildung.

Die Sängerinnen und Sänger treffen sich zur wöchentlichen Probe donnerstags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Aula des Marie-Curie-Gymnasiums, Görresstraße 5, 45657 Recklinghausen. Weitere Informiationen unter www.staedtischer-chor-recklinghausen.de

Weitere interessierte Sänger und Sängerinnen sind uns jederzeit herzlich willkommen!

Städtischer Musikverein Gelsenkirchen

Seit seiner Gründung 1883 präsentiert der Städtische Musikverein Gelsenkirchen das große philharmonische Chorrepertoire, wie auch kleinere musikalische und lebendige Formen. Der gemischte Chor ist in den Sinfoniekonzerten musikalischer Partner der Neuen Philharmonie Westfalen, so in Beethovens „Ode an die Freude“, Verdis „Requiem“ oder der „Sea Symphony“ von Vaughan Williams. Zum Repertoire des etwa 55 Mitglieder starken Musikvereins gehören auch die folkloristische „Misa Criolla“ von Ariel Ramirez, Leonard Bernsteins „Chichester Psalms“, Duruflés „Requiem“ wie auch Carl Orffs „Carmina Burana“. Der Musikverein entwickelt die Klangqualität des Chores mit seiner Stimmbildnerin und auch der individuellen Förderung junger Nachwuchssänger durch Gesangstipendien. Probenwochenenden intensivieren die musikalische Arbeit und Chorausflüge bereichern die Gemeinschaft.
Mit seinem eigenen Format „Singen mit Charme“ bietet der Chor seinen ehemaligen Mitgliedern die Möglichkeit, in ungezwungenem Rahmen weiter in Gemeinschaft zu singen.
Im Mai 2015 erhält der Musikverein Gelsenkirchen für sein langjähriges Wirken um die Pflege der Chormusik und die Förderung des kulturellen Lebens die vom Bundespräsidenten gestiftete Zelter-Plakette.
Den Chor leitet Christian Jeub.


Die Proben finden mittwochs ab 19.15 Uhr im Grillo-Gymnasium Gelsenkirchen an der Hauptstraße statt. Informationen unter www.musikverein-gelsenkirchen.de.

Oratorienchor der Stadt Kamen

Der Oratorienchor der Stadt Kamen e.V. steht, mit seinen Vorläufern, in einer hundertjährigen Chortradition. Im Jahre 1978 als „Städtischer Oratorienchor“ neu gegründet, ist er fester Bestandteil der sinfonischen Konzertreihen und Veranstaltungen der Stadt Kamen mit jährlichen Aufführungen in der städtischen Konzertaula.
Mit dem Oratorienchor wird bekannte und beliebte Chorliteratur aus den Bereichen Oratorium, Oper, Operette und Musical erarbeitet und zusammen mit der Neuen Philharmonie Westfalen und im Verbund mit dem Chor der Konzertgesellschaft Schwerte aufgeführt. Seit 1989 wird der Chor von Franz Leo Matzerath geleitet.

Immer wieder führte er in den vergangenen Jahren auch selten gespielte große Chorwerke auf, z.B. „The Dream of Gerontius“ und „The Apostles“ des englischen Komponisten Sir Edward Elgar, Max Bruchs „Moses“ oder die Wiederaufführung des Oratoriums „Groß ist Gottes Herrlichkeit“ des Dortmunder Kirchenmusikers Gerard Bunk, Kantor an St. Reinoldi, nach über 50 Jahren.

Der Oratorienchor Kamen ist Mitglied im Verband Deutscher KonzertChöre (VDKC). Wir proben dienstags, außerhalb der Schulferien, von 19.30 Uhr bis 21.45 Uhr in der Aula der Musikschule Kamen (Bollwerk 6, 59174 Kamen). Wer mit uns singen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Nehmen Sie doch einfach unverbindlich (ohne Vorsingen) an einer unserer Proben teil und lernen Sie uns so näher kennen. Weitere Informationen zum Chor und seinen Konzerten finden Sie unter www.oratorienchor-kamen.de

Chor der Konzertgesellschaft Schwerte

Der Chor der Konzertgesellschaft Schwerte wurde 1926 als Madrigalchor gegründet. Seitdem hat er in seinen Konzerten über 60 unterschiedliche Werke der Oratorienliteratur vom Barock bis zur Gegenwart mit beachtlichem Erfolg aufgeführt. Immer wieder verlässt der künstlerische Leiter, Franz Leo Matzerath, die eingefahrenen Wege der Chorliteratur, um auch Werke aufzuführen, die in Deutschland häufig ein Schattendasein führen, so z.B. Edward Elgars „The Dream of Gerontius“ und „The Apostles“, Tippetts „A Child of our Time“ oder Max Bruchs „Moses“.
Seit einigen Jahren ist neben dem traditionellen Novemberkonzert auch der Opern- und Operettenabend im Mai/Juni zu einem festen Bestandteil der Arbeit des Chores geworden. Diese „heiteren“ Konzerte bereichern das Chorleben und erfreuen sich beim Publikum großer Beliebtheit. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das jährliche Weihnachtskonzert am 3. Ad-ventswochenende, bei dem abwechselnd die Kantaten 1-3 bzw. 4-6 des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach zur Aufführung gelangen.

Der Chor der Konzertgesellschaft Schwerte freut sich immer über neue Sängerinnen und Sänger. Wenn Sie schauen möchten, ob wir der richtige Chor für Sie sind, sind Sie herzlich zu unseren Proben eingeladen. Diese finden – außer in den Schulferien – montags von 19.30 bis 21.45 Uhr in der Aula des Ruhrtalgymnasiums in Schwerte (Wittekindstraße 6) statt. Für Fragen steht Ihnen der Chorvorstand gerne zur Verfügung; die Kontaktdaten finden Sie unter www.konzertgesellschaft.schwerte.de.