"Babar der kleine Elefant" von Francis Poulenc

Zu den Lieblingsbüchern der Familie Poulenc gehörte "Babar der kleine Elefant", das der Vater unzählige Male vorlesen musste. Am liebsten hatten seine Kinder es, wenn er das farbige Buch auf das Notenpult des Klaviers legte und Musik dazu erfand.

Die Geschichte des kleinen Urwaldbewohners, der sich, nachdem er seine Mutter verloren hat, auf den Weg in die Stadt macht und dort Freundschaft mit einer alten Dame schließt, hat auch dem französischen Komponisten Jean Francaix so gut gefallen, dass er Poulencs Klavierstücke für Orchester eingerichtet hat. So ist eines der originellsten und farbigsten Kinderstücke der Orchesterliteratur entstanden, in dem - wie unter Elefanten üblich - natürlich besonders die tiefen Instrumente wie Kontrafagott, Tuba und Bassklarinette gut zu hören sind. Am Anfang unseres Konzertes erklingt das andere berühmte "Elefanten-Stück" für Orchester: Igor Strawinskys "Zirkuspolka für einen jungen Elefanten".

Hörbeispiele:

Wie die Elefantenkinder spielen

 

Das Wiegenlied der Elefantenmutter

 

Musik zur Morgengymnastik