"Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky

Das Werk des russischen Komponisten Modest Mussorgsky in der Orchesterbearbeitung von Maurice Ravel ist wohl eines der bekanntesten Stücke der Klassik überhaupt und eignet sich besonders, um Kindern die Klangmöglichkeiten des Orchesters nahe zu bringen. Mussorgsky war eng befreundet mit dem Maler und Architekten Vladimir Hartmann. Nachdem Hartmann gestorben war, hat Mussorgsky ihm zum Gedenken einen "musikalischen Ausstellungsbesuch" zu Bildern Hartmanns geschrieben.

Die Bilder trugen Namen wie: "Das große Tor von Kiev", "Das alte Schloss", "Der Ochsenkarren", "Der Marktplatz von Limoges" oder "Die Katakomben". Die zwischendurch viermal wiederkehrende "Promenade" soll den Betrachter beim Gang durch die Ausstellung zeigen. Was auf diesen Bildern zu sehen war und wie Mussorgsky diese Szenen in der Musik darstellt, wird im Kinderkonzert anschaulich erklärt.