"Die betrunkene Sonne" von Tilo Medek

In dem Stück "Die betrunkene Sonne", das mittlerweile in das feste Kinderkonzert-Repertoire übergegangen ist, ist ein Text von Sarah Kirsch vertont.

Paul, ein Junge von 10 Jahren, fährt auf einem Bierwagen zum Dorffest. Als er dabei seine Trompete schmettert, gehen die Pferde durch und all das schöne Bier fließt in den Fluss. Gerade will die Sonne untergehen. Sie hängt schon halb im Wasser, als sie gähnt und dabei so viel Bier schluckt, dass sie beschwippst wird. Nun gerät alles durcheinander, weil die Sonne betrunken ist...

In der Sternwarte denkt der Professor über die Himmelsgesetze nach, die durch die betrunkene Sonne durcheinander geraten sind. Bassklarinette, Klarinette und Piccoloflöte spielen hier eine Musik, welche die Gesetzmäßigkeiten sehr genau darstellt. Das Getrappel der Pferdehufe wird hörbar, wenn der Schlagzeuger zwei Nussschalen gegeneinander schlägt.

Dank der Musik von Tilo Medek kann man sich auch sehr gut vorstellen, wie es sich anhört, wenn die Sonne erst unter- und dann wieder aufgeht und wie das Verkehrschaos klingen würde, wenn die Sonne auch nachts schiene...

Hörbeispiele:

Die Eule

 

Verkehrschaos