Herbstkonzert "Kinderspiele"

1873 komponiert der Familienvater Georges Bizet - Komponist der weltberühmten Oper Carmen - eine Suite für vierhändiges Klavier, die er mit dem Titel "Kinderspiele" überschrieb. Fünf der insgesamt zwölf kleinen Klavierstücke, die die Welt der Kinder um die Mitte des 19. Jahrhunderts in Musik übersetzen, hat Bizet später selbst für Orchester instrumentiert. Die fehlenden Sätze hat unser Orchestermitglied Ralph Breitenbach nun ergänzt. "Kreisel", "Blinde Kuh" oder "Schaukelpferd" heißen drei der zehn Musikstücke, die im Konzert zu hören sind.

Die komplette Suite erklingt nun zum ersten Mal in ihrer vollständigen Fassung für Orchester und bietet den "Mitmachkindern" auf der Bühne Gelegenheit, die Spiele der Kinder aus der Zeit vor 150 Jahren auszuprobieren. Denn wer kann heute noch wirklich einen Peitschenkreisel zum Tanzen bringen oder mit einem Strohhalm Seifenblasen machen