"Traumtauscher" nach einer Geschichte von Kristina Dunker

Eine Frühaufsteherin ist Merle eigentlich nicht, trotzdem ist sie schon wach, bevor das erste Tageslicht dämmert. Sie hat Angst vor ihren Träumen und traut sich nicht, erneut einzuschlafen, weil sonst vielleicht der schreckliche Drache wieder erscheint. Nur der Amselprinz, Merles Freund, weiß Rat...

Die märchenhafte Geschichte der nordrhein-westfälischen Jugendbuchautorin Kristina Dunker, die eigens für diesen Anlass geschrieben wurde, findet in unserem Konzert mit Musik von Josef Suk zusammen, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Schwiegersohn Antonín Dvoráks zu den prominentesten tschechischen Komponisten gehörte. Gemeinsam bilden Geschichte und Musik eine sich gegenseitig verstärkende Einheit, die die Welt der schlechten Kinderträume und ihre märchenhafte Überwindung eindringlich illustriert. "Traumtauscher" ist ein Auftragswerk der Neuen Philharmonie Westfalen und wurde im Jahr 2009 uraufgeführt.