8. Sinfoniekonzert

8. Sinfoniekonzert
8.

Sonntag, 06. April 2014, 19:30 Uhr

Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus

Montag, 07. April 2014, 19:30 Uhr

Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier, Großes Haus

Dienstag, 08. April 2014, 19:30 Uhr

Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier, Großes Haus

Mittwoch, 09. April 2014, 19:30 Uhr

Kamen, Konzertaula


Programm

Richard Strauss
Don Juan

Richard Strauss
Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 8

Richard Strauss
Also sprach Zarathustra

Mitwirkende

Susanna Yoko Henkel, Violine

Leitung

Heiko Mathias Förster

Der Anfang des „Don Juan“ schießt hoch wie eine Rakete, und die beispiellose Eröffnung des „Zarathustra“ mit Fanfare, Paukenschlägen und rauschendem Tutti fasziniert uneingeschränkt die ganze Welt. Orchestrale Hyper-Virtuosität, musikalische Brillanz, schwelgerischer Ausdruck, auskomponierter Tiefsinn, Transzendenz - die Tondichtungen von Richard Strauss sind ein schillerndes Beispiel für eine Musik, die alles Vorherige in der Tradition von Berlioz und Liszt zu überbieten sucht, auch von dem anderen „großen Richard“ der deutschen Musik, nämlich Richard Wagner. Als die Tondichtungen von Strauss Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts erschienen, bildeten sie eine Herausforderung für jedes Orchester und jeden Dirigenten. Und auch später stöhnten Orchestermusiker noch bisweilen über die Schwierigkeiten des „Zarathustra“ nach dem Motto: „Da bekommen wir ja den ‚Hustra'.“ Die Tondichtung über Nietzsches Übermenschen und die über den notorischen Weiberhelden Don Juan bilden den Rahmen unseres Programms. Dazwischen erklingt ein Frühwerk des jungen Strauss, vollendet 1882, als er noch - ganz nach dem Vorbild seines Vaters - unter dem Einfluss von Mendelssohn, Schumann und Brahms stand. Unsere Solistin ist die deutsch-japanische Geigerin Susanna Yoko Henkel, ehemalige Kussmaul- und Chumachenco-Schülerin an der Freiburger Musikhochschule, Preisträgerin beim Brüsseler Königin-Elisabeth-Wettbewerb und 2011 ausgezeichnet mit einem ECHO Klassik für ihre Einspielung von Tschaikowskys Violinkonzert.

Karten