Die NPW beim Dortmunder Festival "Klangvokal"

Zwei virtuelle Konzerte im Juni 2021


Fans der großen Oper aufgepasst: Im Juni bringen wir – in Kooperation mit dem „Klangvokal Musikfestival Dortmund“ – großen Gesang mit Weltklasse-Tenor Joseph Calleja und Bellinis Zweiakter „Il pirata“ in die heimischen Wohnzimmer. Denn wir freuen uns, gleich zweimal Produktionen des Festivals musikalisch zu begleiten. Die Konzerte aus dem Konzerthaus Dortmund werden als Videostreams ausgestrahlt.

 

Los geht’s am Freitag, 11. Juni 2021, um 20.15 Uhr mit „Hommage an Mario Lanza“ mit dem maltesischen Weltklasse-Tenor Joseph Calleja. Dass Calleja längst seinen festen Platz im Tenor-Himmel hat, verdankt er natürlich seiner angeborenen Zauber-Stimme – und Mario Lanza! Denn als er als junger Mann den legendären Lanza in dem Hollywood-Streifen „The Great Caruso“ erlebte, stand sein Berufswunsch fest. Heute begeistert er weltweit auf allen großen Opernbühnen und etwa an der Seite von Anna Netrebko und Elína Garanca. Nach seinem Triumph beim KLANGVOKAL-Festival 2013 ist Joseph Calleja jetzt mit einer Hommage an sein Idol Mario Lanza zu erleben und zu genießen – mit Opernarien und Schlagern, die einen sofort mitten ins Herz treffen. Am Pult steht Giacomo Sagripanti.

Konzert Nr. 2 am Freitag, 25. Juni 2021, um 20.15 Uhr ist eine Koproduktion zwischen dem Klangvokal-Festival, der Oper Dortmund und der NPW: Mit Vincenzo Bellinis spannungs- und gefühlsgeladenem Zweiakter „Il pirata“ kommen Opern-Gourmets voll auf ihre Kosten. Denn für die konzertante Aufführung dieser ersten italienischen Oper, in der der Wahnsinn in Musik gesetzt wurde, konnten für die Hauptpartien drei Weltstars gewonnen werden. Es sind die italienische Sopranistin Maria Pia Piscitelli und der italienische Bariton Franco Vassallo, die für pures Belcanto-Glück stehen. Dritter im Bunde ist Dmitry Korchak als „Gualtiero“.

 

Die kostenfreien Videostreams werden ab 11. bzw. 25. Juni auf dem Youtube-Kanal des Klangvokal-Festivals zu finden sein und sind jeweils vier Wochen online.

In Kooperation mit dem Klangvokal Musikfestival Dortmund.

Zurück