NPW goes JAZZ: Duke Ellington

Langsam haben sie Kult-Charakter – die Crossover-Konzerte der Neuen Philharmonie Westfalen unter dem Motto „NPW goes …“/„MiR goes …“. Nachdem das Orchester in jüngster Zeit kleinen und großen Filmhelden oder Popstars der 70er musikalisch den roten Teppich ausgerollt hat, geht es im Februar 2020 nun rund 100 Jahre zurück – ins Herz des New Yorker Jazz.

Duke Ellington war nicht nur einer der einflussreichsten Jazz-Musiker, er war auch einer der bedeutendsten amerikanischen Komponisten seiner Zeit. Seine Jazz- und Swing-Stücke erklangen in den goldenen 20er-Jahren im legendären New Yorker Cotton Club und prägten das Lebensgefühl ganzer Generationen. In Fassungen von Duke Ellingtons Musik für großes Sinfonieorchester laden nun GMD Rasmus Baumann und die Neue Philharmonie Westfalen ein zu einer musikalischen Reise mitten ins Herz des New Yorker Jazz. Steigen Sie mit uns in die U-Bahn Linie A („Take the A-Train“), schlendern Sie durch Harlem („Harlem-Suite“) oder fliegen Sie mit der „Far East Suite“ gleich um die ganze Welt.

 

Termine und Tickets:

MiR goes JAZZ: Duke Ellington
Samstag, 1. Februar 2020, 19.30 Uhr
Sonntag, 16. Februar 2020, 18.00 Uhr

Gelsenkirchen
Musiktheater im Revier, Großes Haus

Tickets:
www.musiktheater-im-revier.de oder telefonisch unter
0209 | 4097-200


NPW goes JAZZ: Duke Ellington
Donnerstag, 6. Februar 2020, 19.30 Uhr

Recklinghausen
Ruhrfestspielhaus

Tickets:
www.imVorverkauf.de oder telefonisch unter 0209 | 14 77 999

Zurück