Operettengala aus der Philharmonie Essen

NPW am 6. Februar im Livestream


Die ganze Welt ist himmelblau“ – auch an einem möglicherweise grauen Februartag. Denn: Am 6. Februar sind wir unter gleichnamigem Motto digital zu erleben. Um 20:15 Uhr stehen wir auf der Bühne der Philharmonie Essen – natürlich mit Abstand und ohne Publikum. Aber die virtuelle Welt kann live dabei sein, wenn im Alfried-Krupp-Saal Operetten-Hits von Johann Strauß, Emmerich Kálmán, Franz Lehár und Co. erklingen.


Die Operette lebt! Wie eh und je verzaubert sie das Publikum mit hingebungsvollen Melodien. Dabei schützt sie sich - und uns - mit einem Schuss Ironie vor allzu großer Sentimentalität. Selten ist sie bloß eine Flucht vor der Wirklichkeit. Meistens tanzt und balanciert sie mit unendlich viel Gefühl darüber hinweg. Dabei ist die sogenannte "leichte Muse" stets eine anspruchsvolle Kunst und verlangt nach erstklassigen Interpretinnen und Interpreten. In der Philharmonie Essen entführen Sie daher die Sopranistin Natalie Karl und der Tenor Mirko Roschkowski (die als Desdemona und Lohengrin längst im großen Fach angekommen sind) gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Westfalen unter der Leitung von Ernst Theis mit Schwung und Schmelz in die verführerische Welt der zündenden Rhythmen und der eleganten Walzerdrehungen.
Eine Hommage an die Ära der goldenen und silbernen Operette!

 

Die ganze Welt ist himmelblau
Operettengala live aus der Philharmonie Essen
Samstag, 6. Februar 2021, 20:15 Uhr

Das Konzert findet im Livestream auf dem YouTube-Kanal der Philharmonie Essen statt. Ein Besuch des Live-Konzerts ist nicht möglich.

Klicken Sie HIER, um zum Livestream zu gelangen.

Er ist anschließend vier Wochen lang aufrufbar.

 

 

Zurück