Chor der Konzertgesellschaft Schwerte

Der Chor der Konzertgesellschaft Schwerte wurde 1926 als Madrigalchor gegründet und hat seitdem über 60 Werke der Oratorienliteratur vom Barock bis zur Gegenwart aufgeführt. Seit vielen Jahren ist neben dem traditionellen Novemberkonzert auch der Opern- und Operettenabend – neuerdings in der Form eines „Night of the Proms“-Konzertes – im Mai/Juni zu einem festen Bestandteil geworden. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Weihnachtskonzert, bei dem abwechselnd die Kantaten 1-3 bzw. 4-6 des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach sowie der „Messias“ von Georg Friedrich Händel zur Aufführung gelangen.