Petra Schmidt

Die in Nordhorn geborene Sängerin studierte zunächst an der Musikhochschule Würzburg Klavier und Gesang , dann Gesang bei Prof. Ingeborg Ruß an der Detmolder Musikhochschule. 1992 legte sie ihre künstlerische Reifeprüfung ab. Danach folgten ein Repertoirestudium und der Abschluss zur staatlich geprüften Gesangspädagogin.

Petra Schmidt ist Trägerin mehrerer Preise, u.a. bei „Jugend musiziert“ (Klavier), beim „Music Festival“ in Fresno/Kalifornien („Excellent Award“ im Fach Gesang), und wurde auch mit Stipendien ausgezeichnet (z.B. des Deutschen Bühnenvereins, der Bayreuther Festspiele etc.).

Ihr erstes Engagement führte sie 1995 an die Wiener Kammeroper/Schlosstheater Schönbrunn. Durch ihren großen Erfolg wurde sie für das Sommerfestival „Mozart in Schönbrunn“ 1996 reengagiert. Im selben Jahr gastierte sie mit den Berliner Symphonikern.

Petra Schmidt beschäftigt sich zudem mit zeitgenössischer Musik. So gastierte sie als „Medea“ in der Uraufführung „Jason und Medea“ von Volker Blumenthaler mit dem „Neuen Musiktheater Erlangen“ (Rundfunkaufnahme).

In der Partie der „Wellgunde“/Rheingold debütierte sie 1997 am Staatstheater Kassel, wo sie bis zur Spielzeit 2003/2004 fest engagiert war. Zu ihren dort gesungenen Rollen gehören u.a. „Wellgunde“ (Rheingold und Götterdämmerung - siehe Diskographie), „Ortlinde“ (Walküre - siehe Diskographie), „Mimi“ (Bohème), „Elettra“ (Idomeneo) „Desdemona“ (Otello), „Tatjana“ (Eugen Onegin), „Micaela“ (Carmen), „Rosalinde“(Fledermaus).„

Gastspiele führten sie u. a. an das Staatstheater Braunschweig (2001- “Wellgunde„ Rheingold; 2003 -“Leitmetzerin„- Rosenkavalier), an das Nationaltheater Mannheim (2003 und 2005 - als “Blumenmädchen„ in Parsifal) und als “Kluge„ 2007 an das Theater nach Konstanz.

Seit der Spielzeit 2004 ist Petra Schmidt freiberuflich als Sängerin tätig (hier insbesondere im Bereich Konzert und Lied). Zum Wintersemester 2005/ 2006 erhielt sie Lehraufträge für das Fach Gesang und für “Szenisches Spiel„ (Sommersemester 2007-2010) an der Universität Kassel. Zudem ist sie seit Dezember 2008 als Dozentin für das Fach Gesang an der ITA (Internationale Theaterakademie Göttingen) tätig.

Ab der Spielzeit 2009/2010 ist die Sopranistin festes Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen für das lyrisch- jugendlich dramatische Fach.