Stefan Vladar

Der gebürtige Wiener Stefan Vladar ist eine der bemerkenswertesten Musikerpersönlichkeiten Österreichs. Als Dirigent und Pianist tritt er regelmäßig in Musikzentren Europas, Amerikas und Asiens auf. Das Konzerthaus Wien feiert in der Saison 2015/16 den 50. Geburtstag des Musikers mit einer Serie von 13 Konzerten, in denen er seine künstlerische Vielfältigkeit - auch als Liedbegleiter und Kammermusiker - unter Beweis stellt.

Stefan Vladar ist seit 2008 Chefdirigent des Wiener KammerOrchesters, mit dem er weltweit Tourneen unternimmt. In der aktuellen Saison dirigiert er auch u.a. das Russische Staatliche Sinfonieorchester Moskau, das Tschaikowsky Symphony Orchestra Moskau und das Portland Symphony Orchestra.

Im Herbst 2015 beginnt das österreichische Label CAPRICCIO eine intensive Zusammenarbeit mit Stefan Vladar und veröffentlicht zunächst eine CD mit Klavierwerken von Ravel. Es folgt 2016 die Gesamteinspielung aller Beethoven Klavierkonzerte als Solist und Dirigent sowie des Tripel- und Violinkonzertes mit dem Wiener KammerOrchester.

Stefan Vladar studierte an der Wiener Musikakademie bei Hans Petermandl und gewann 1985 als jüngster Teilnehmer den Internationalen Beethoven-Klavierwettbewerb in Wien. Seither konzertierte er an der Seite von Dirigenten wie Claudio Abbado, Christoph von Dohnanyi, Vladimir Fedosejev. Er war Solist des Concertgebouw Orchestra Amsterdam, des Chamber Orchestra of Europe, des Chicago Symphony Orchestra, der Wiener Philharmonikern sowie der Wiener Symphonikern.

Als „Artist in residence“ war er 2010 beim Bodenseefestival sowie 2012/13 bei den Duisburger Philharmonikern engagiert. Seit fast 20 Jahren ist er der Künstlerische Leiter der „Neuberger Kulturtage“.

Stefan Vladar ist Professor für Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Er ist Träger des „Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich“.