Aktuelle Veranstaltungen

Aufführungen im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen finden Sie unter www.musiktheater-im-revier.de

Königskinder

Oper von Engelberg Humperdinck

Es ist das Märchen von der Gänsemagd mit dem goldenen Haar, die bei ihrer vermeintlichen Großmutter im Wald aufwächst. Und es ist das Märchen vom Königssohn, der in die Welt zieht, um überhaupt erst ein richtiger König zu werden. Es ist jedoch auch das Märchen von Gut und Böse, Hexe gegen Spielmann, der nichts als das Schöne im Menschen sieht, während die Hexe überall Gemeinheit und Verrat befürchtet. Dennoch ersehnt die Gänsemagd nichts so sehr, wie die Abgeschiedenheit des Waldes zu verlassen, und endlich anderen Menschen zu begegnen. Da kommt eines Tages ein junger Mann vorbei, der von sich erzählt, er sei ein Königssohn. Fasziniert von der Schönheit und der Naivität der jungen Frau möchte er, dass sie mit ihm kommt, seine Königin wird. Doch die Gänsemagd kann sich nicht lösen, ein unsichtbares Band hält sie bei der Hexe, der Königssohn verlässt sie im Streit. Da taucht der Spielmann auf. Als er das Mädchen sieht, vergleicht er sie mit einem Königskind und erzählt ihr die Geschichte ihrer Herkunft. Der Bann ist gebrochen, das Mädchen folgt dem Spielmann, um den Königssohn zu suchen. Doch als sie in der Stadt ankommt und der Königssohn, der als Schweinehirt in Stellung ist, sie als seine Königin krönt, werden beide Opfer einer kaltherzigen Gesellschaft, die die innere Schönheit dieser beiden jungen Menschen nicht erkennt.

Engelbert Humperdinck schuf nach „Hänsel und Gretel“ mit seinen „Königskindern“ und einer betörenden spätromantischen Musik ein vielschichtiges Märchen für ein erwachsenes Publikum über die wahre Schönheit des Menschen.

Samstag, 8. Dezember 2018,
19:30 Uhr

Gelsenkirchen
Musiktheater im Revier, Großes Haus

Programm

Engelbert Humperdinck

Königskinder

Zurück