Aktuelle Veranstaltungen

Aufführungen im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen finden Sie unter www.musiktheater-im-revier.de

Frau Luna

Operette von Paul Lincke

Fritz Steppke hat genug: Die Berliner Luft stinkt, die Mietwohnung bei Frau Pusebach in Mitte ist nicht nur eine Bruchbude, die designierte Schwiegertante droht auch noch mit Rauswurf. Der Berliner träumt davon, die Mondfahrt für Massen zu ermöglichen. Marie, seiner Verlobten, wäre es lieber, wenn er statt zu träumen wieder arbeiten ginge. Seine Freunde hat Steppke dagegen mit der Mondsucht angesteckt. Als die Mondmission endlich erfolgversprechend zu werden scheint, nehmen Steppke, der selbsternannte Modedesigner Lämmermeier und der kreative Hausmeister Pannecke aus Versehen die Vermieterin mit. Ein Fehler: Oben angelangt treffen sie auf Pusebachs Verflossenen, Theophil, der die Erdlinge möglichst schnell wieder loswerden will. Die Hausherrin sieht das anders. Der Mann im Mond ist in Wirklichkeit eine bezaubernde Frau und ist von den Berlinern, besonders von Steppke, ganz angetan. Frau Lunas Reize treiben auch ihn in einen Gewissenskonflikt.

Auch wenn es in wenigen Jahren einen Mondshuttleservice geben soll, bleibt die Mondfahrt auch 120 Jahre nach der Uraufführung von Paul Linckes Operette für die meisten eine unerfüllbare Sehnsucht. Im MiR geht man stattdessen in die Tiefe: Für das Arrangement sorgen Matthias Grimminger und Henning Hagedorn, die der Operette ihren ursprünglichen, verrucht-jazzigen Klang der Roaring-Twenties zurückgeben. Mit neuen Dialogen des Regisseurs Thomas Weber-Schallauer wird „Frau Luna“ zum Science-Fiction-Abenteuer im Kleinen Haus.

Freitag, 3. Januar 2020,
19:30 Uhr

Gelsenkirchen
Musiktheater im Revier, Kleines Haus

Programm

Paul Lincke

Frau Luna

Zurück