Aktuelle Veranstaltungen

Aufführungen im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen finden Sie unter www.musiktheater-im-revier.de

Weihnachtskonzert online

Via Internet kommt die Neue Philharmonie Westfalen dieses Jahr aus dem festlich geschmückten Depot in Ihr Wohnzimmer. Einen Tag vor Heiligabend, am 23. Dezember um 18 Uhr, streamt die NPW ihr rund einstündiges Weihnachtskonzert für alle kostenlos auf den orchestereigenen Facebook- und Youtube-Kanälen.

Das Publikum darf sich auf viel Bewährtes unter der Leitung von GMD Rasmus Baumann freuen: Klassiker aus dem Orchesterrepertoire u.a. von Bach, Mozart, Beethoven oder Piazzolla, hochkarätige Solisten, eine Weihnachtsgeschichte sowie viele weihnachtliche Melodien zum Ausklang des Konzerts. Moderator und NPW-Cellist Andreas de Witt ist wie im letzten Jahr wieder mit von der Partie und wird durch das Programm führen. Und auch das gemeinsam gesungene „Stille Nacht“ darf zum Schluss des Abends nicht fehlen – natürlich Corona-bedingt ohne Kinderchor. Jedoch laden Rasmus Baumann und das Orchester herzlich zum Mitsingen zu Hause ein.


Spendenaufruf statt Konzerteintritt

Und noch etwas ist anders beim Weihnachtskonzert 2020: Eintritt verlangt die Neue Philharmonie Westfalen für das Online-Konzert nicht. Jedoch lädt das Orchester dazu ein, im Gegenzug für die Aktion Lichtblicke zu spenden. Seit 1998 unterstützt die Aktion in ganz NRW Kinder, Jugendliche und Familien, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind:

Spendenkonto bei der Sozialbank Köln
Stichwort: „NPW Weihnachtskonzert“

IBAN: DE78370205000000007070
BIC: BFSWDE33XXX

Gespendet werden kann – auch per PayPal – ebenfalls direkt auf der Website der Aktion Lichtblicke.


Das Weihnachtskonzert der NPW wurde vor dem harten Lockdown unter Einhaltung aller Corona-Hygienevorschriften und Abstandsregelungen im Recklinghäuser Depot – dem Probenzentrum der Neuen Philharmonie Westfalen – aufgezeichnet und wird am 23. Dezember ausgestrahlt.

Mittwoch, 23. Dezember 2020,
18:00 Uhr

Mitwirkende

Dongmin Lee, Sopran
François-Marie Lhuissier, Violoncello
Michael van Ahlen, Vorleser
Andreas de Witt, Moderation

Zurück