Aktuelle Veranstaltungen

Aufführungen im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen finden Sie unter www.musiktheater-im-revier.de

4. Sinfoniekonzert

Jauchzet, frohlocket

Mit Pauken und Trompeten feiert Bachs „Weihnachtsoratorium“ die Geburt Jesu: „Jauchzet, frohlocket!“ Diese berühmteste aller Musiken zum Christfest gehört für viele Menschen zum unverzichtbaren Ritual der Besinnlichkeit. Der Städtische Chor Recklinghausen unter Alfred Schulze-Aulenkamp musiziert die ersten drei Kantaten.

 

In die überschwängliche Freude der Eingangskantate webt Bach zugleich Meditationen über die Vergänglichkeit ein: Geburt, Kreuz und Auferstehung sind eine theologische Einheit. Flöte und Oboe, die Instrumente der Hirten, wiegen das neugeborene Kind in den Schlaf mit der berühmten Sinfonia, der Weihnachtsmusik schlechthin. Und die Flöte ist es auch, die den Hirten in der Dunkelheit den Weg zur Krippe weist. Das „selige Wunder“ des Glaubens wird in Bachs dritter Kantate beschworen. Sie beginnt festlich wie eine königliche Huldigungsmusik, aber es sind die einfachen Hirten, die dieses Wunder zuerst an sich erfahren.

Dienstag, 1. Dezember 2020,
19:30 Uhr

Recklinghausen
Festspielhaus

Programm

Johann Sebastian Bach

Weihnachtsoratorium BWV 248 (Teile I-III)

Zurück