Ein gewiefter junger Pultstratege Alessandro Crudele beeindruckt als Gast der NPW

Recklinghäuser Zeitung | Bernd Aulich

RECKLINGHAUSEN. Alessandro Crudele zählt nicht zu den jungen Stardirigenten, die schon mit 30 die bedeutendsten Orchester befeuern. Der gebürtige Mailänder ist auch kein Temperamentsbündel wie die Überflieger seiner Generation.

Zurück