Ein Tastenzauberer zelebriert den Wohlklang

WAZ Gelsenkirchen | Elisabeth Höving

Gelsenkirchen. Er ist der Lässige unter den weltweit gefeierten Tastenzauberern, der Jugendliche und Stylishe. Der Unglamouröse, der doch für gespanntes Festtagsflair sorgt angesichts eines Rufes, der ihm wie Donnerhall voraus eilt. Nikolai Tokarev betrat beim 8. Sinfoniekonzert der Neuen Philharmonie Westfalen die Bühne des Musiktheaters im Revier locker und leger in schwarzem Hemd über der Hose, und bewies nach nur wenigen Takten am Flügel, warum er zu Recht als einer der großen Stars der Klassikszene gilt.

Zurück