Chöre aus Kamen, Schwerte und Unna proben für Gustav Mahlers „Auferstehungs-Sinfonie“

140 Chorsängerinnen und Chorsänger von gleich drei Chören des Kreises Unna haben sich am vergangenen Dienstag zu einer gemeinsamen Probe zusammengefunden. Bereits am 18. Juni soll Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 2 im Rahmen des 9. Sinfoniekonzerts der Neuen Philharmonie Westfalen in Unna zur Aufführung gebracht werden. Generalmusikdirektor Heiko Mathias Förster ist ebenfalls zur Probe erschienen, um die Chöre zu leiten.

Der Oratorienchor Stadt Kamen, der Chor der Konzertgesellschaft Schwerte und der Musikverein Unna e.V. haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam mit GMD Heiko Mathias Förster an der Chorpartie zu arbeiten. „Wir setzen jetzt langsam die einzelnen Bausteine für dieses Mammutwerk zusammen“, erklärt GMD Förster den Chören. Am Ende werden neben diesen drei Chören noch der Städtische Chor Recklinghausen, der Städtische Musikverein Gelsenkirchen, zwei Gesangssolistinnen und die riesenhaft besetze Neue Philharmonie Westfalen, unterteilt in Haupt- und Fernorchester, auf der Bühne stehen.

„Wir proben schon seit Anfang des Jahres“, bemerkt ein Sänger aus Schwerte und fügt hinzu „es ist schon eine große Herausforderung gegen ein solch großes Orchester anzusingen.“ Etwas schade sei es bei dieser schönen Musik, meint ein Kollege, dass der Chorauftritt nur so kurz sei. Gustav Mahler fügt in seiner 1895 uraufgeführten zweiten Sinfonie, der s.g. „Auferstehungs-Sinfonie“, den Chor erst im 5. Satz hinzu, um noch eine weitere Steigerung für das Finale der Sinfonie zu erreichen.

Mit großer Begeisterung sind auch Eberhard Lux (Vorsitzender des Oratorienchores Kamen) und sein Kollege aus Kamen bei diesem Projekt mit dabei. „Gerade haben wir noch mit der Neuen Philharmonie ein Operettenkonzert gegeben, jetzt kommt Gustav Mahler. Ein echtes Kontrastprogramm zur Lustigen Witwe“, bemerkt Lux und weiter: „wir freuen uns, dadurch unsere Vielfalt zeigen zu können!“ Die Stimmung ist konzentriert und voller Freude steigen die Chöre nach der Pause wieder mit einem vollen Fortissimo ein.

Das 9. Sinfoniekonzert findet am 18. Juni 2011 um 20.00 Uhr in der Niederlassung der DHL Supply Chain (Gießerstraße 5, Unna Königsborn) statt.
Karten für 15,00 € gibt es in den Geschäftsstellen des Hellweger Anzeigers in Kamen, Bergkamen, Unna, Fröndenberg, Holzwickede; in der Buchhandlung Hornung (Markt 6, Unna); und im Fachbereich Kultur der Stadt Unna, Friedich-Ebert-Str. 17 unter 02303/271441.

Zurück