Die Neue Philharmonie Westfalen präsentiert „Bilder für die Ohren“ in bevorstehenden Kinderkonzerten


In sechs verschiedenen Städten im Ruhrgebiet spielt die Neue Philharmonie Westfalen das speziell von Kinder- und Jugenddramaturg Roland Vesper zusammengestellte Kinderkonzert „Findefuchs“. Während des Konzerts kann das junge Publikum mit einem kleinen Fuchs auf Reisen gehen und erleben, wie Musik die Geschehnisse und Gefühle widerspiegelt.

Ein kleiner Fuchs liegt im Gebüsch, seine Mutter wurde vom Jäger erschossen. Auf der Suche nach Nahrung für ihre eigenen Kinder hört eine Füchsin den verlassenen Fuchs winseln. Sie nimmt ihn auf und gibt ihm den Namen „Findefuchs“. Als sie ihn wenig später einer spottenden Nachbarin zeigen will, kann sie ihn nicht mehr von den eigenen Kindern unterscheiden. „Ich habe sie alle vier gleich lieb, und darauf kommt es an“, sagt sie am Ende in der Geschichte.
Im Konzert warten auf die Kinder „Bilder für die Ohren“, die Kinder- und Jugenddramaturg Roland Vesper in einer anderen berühmten Fuchsmusik der Musikgeschichte gefunden hat: Leoš Janáčeks Oper „Das schlaue Füchslein“ von 1923. Dabei wurden vor allem die umfangreichen Orchesterzwischenspiele der Oper verwendet: Das „Libellenballett“ aus dem ersten Akt oder die „Waldszene“ aus dem Beginn des zweiten Aktes. Die Kinder hören im Konzert also die erzählte Geschichte der Kinderbuch-Autorin Irina Korschunow abwechselnd oder begleitet von einer für diese Zwecke eingerichteten Orchester-Suite.

20.02.2013, 10:00 Uhr, Kamen, Konzertaula
20.02.2013, 11:30 Uhr, Kamen, Konzertaula
21.02.2013, 10:00 Uhr, Schwerte, Rohrmeisterei
21.02.2013, 11:30 Uhr, Schwerte, Rohrmeisterei
22.02.2013, 10:00 Uhr, Recklinghausen, Bürgerhaus-Süd
22.02.2013, 11:30 Uhr, Recklinghausen, Bürgerhaus-Süd
26.02.2013, 10:00 Uhr, Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier, Großes Haus
27.02.2013, 10:00 Uhr, Unna, Stadthalle
27.02.2013, 11:30 Uhr, Unna, Stadthalle
28.02.2013, 10:00 Uhr, Lünen, Hilpert-Theater
28.02.2013, 11:30 Uhr, Lünen, Hilpert-Theater

Zurück