Intendant Stephan Popp präsentiert das neue Programm der Saison 2013/2014 GMD Heiko Mathias Förster gastiert bei den Prager Symphonikern

Mit dem Arbeitstitel „Kontraste“ könnte man das Programm des sinfonischen Zyklus bei der Neuen Philharmonie für die nächste Saison übertiteln! GMD Heiko Mathias Förster versteht es in exzellenter Art und Weise, das 19. mit dem 20. Jahrhundert in Verbindung zu bringen. Natürlich nicht ohne den beiden großen Jubilaren dieses Jahres programmatisch zu huldigen - Richard Wagner und Giuseppe Verdi.

Landrat Michael Makiolla in seiner Funktion als Vorsitzender des Trägerverein der Neuen Philharmonie und Intendant Stephan Popp luden zur Pressekonferenz ins Depot, um den musikalischen Fahrplan des größten nordrhein-westfälischen Landesorchesters für die kommende Saison vorzustellen.

Eckpfeiler des sinfonischen Zyklus, der in Gelsenkirchen, Recklinghausen und Kamen beheimateten Konzerte sind auch wieder Schlüsselwerke von Anton Bruckner, Gustav Mahler, Ludwig van Beethoven und nicht zuletzt Richard Strauss.

Ebenfalls präsentiert wurde eine neue CD mit dem Saxophonisten Jan Schulte-Bunert, die unter dem Titel „Escapades“ aktuelle Kompositionen für Altsaxophon und Orchester unter der Leitung von GMD Heiko Mathias Förster beinhaltet.

Landrat Makiolla betonte die eminente Wichtigkeit der Neuen Philharmonie Westfalen für die Region und lobte besonders die Aktivitäten im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit des Orchesters.

Zurück