Neue Philharmonie Westfalen und GMD Förster feierten glänzenden Erfolg in Zürichs Tonhalle

Heiko Mathias Förster und seine Neue Philharmonie Westfalen waren am letzten Samstag einmal mehr zu Gast in Zürich. Für das achte Gastspiel in Folge hat das Orchester in der mit 1.455 Besuchern zweimal ausverkauften Tonhalle sein „Mit Chic“-Programm mitgebracht, das schon in den heimischen Neujahrskonzerten für Begeisterung sorgte und auf CD aufgenommen wurde.

Zweimal an einem Tag konzertierten die Philharmoniker in der randvoll mit entzückten Strauß-Fans
besetzten Tonhalle. Die von GMD Heiko Mathias Förster moderierten Konzerte haben in Zürich schon Kult-Status. Menschen reisen aus der gesamten Schweiz an, um den Schlagern im 2/4 und 3/4 Takt des späten 19. Jahrhunderts zu lauschen, die so gar nichts von ihrer Popularität im Laufe von 150 Jahren Entwicklungsgeschichte eingebüßt haben. Für die Musikerinnen und Musiker des Orchesters ist es in jedem Jahr ein besonderes Vergnügen in Zürich aufzuspielen, denn, wo wird man schon mal beim Verlassen eines Konzerthauses und beim Einsteigen in den Bus mit Applaus bedacht?

Die große Begeisterung der Schweizerinnen und Schweizer hat natürlich auch schon die Einladung für Fasching 2013 nach sich gezogen – gute Reise!

Zurück