„Um die Welt mit Tanz und Glanz“ im MiR

Die Sparkasse Gelsenkirchen und die Neue Philharmonie Westfalen laden zu einer musikalischen Weltreise ein: US-Violinistin Monique Mead spielt „Um die Welt mit Tanz und Glanz“ im MiR

Am Sonntag, 23. Januar 2011 (16:00 Uhr) gastiert Monique Mead mit der NeuenPhilharmonie Westfalen unter der Leitung von GMD Heiko Mathias Förster auf der Bühne im Großen Haus des MiR – gemeinsam mit Tänzern der Ballettschule Swoboda. Auf Einladung der Sparkasse Gelsenkirchen zeigen sie Tänze aus fernen Ländern, deren Rhythmen auch in der klassischen Musik zu finden sind. Unterstützt werden die Künstler von Schülern der Gertrud-Bäumer-Realschule sowie der Lessing-Realschule, die aktiv ins Konzertgeschehen eingebunden sind.

Auf dem Programm stehen unter anderem Musik von Johannes Brahms, Peter Tschaikowsky, Bedrich Smetana und Johann Strauß. Für die Idee, Pädagogik und klassische Konzerte zu verbinden, fand Monique Mead 1997 die Sparkasse Gelsenkirchen als Förderer. Das damals neue und in der Form einzigartige
Projekt in Deutschland fand schnell beim jungen Publikum, den Eltern und Lehrern Zuspruch. Das in Gelsenkirchen geborene „Drei-Säulen-Konzept“ (Lehrerseminar, Workshops für Schüler, Konzert) wurde schnell über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und sprach in den ersten fünf Jahren jährlich bis zu 20.000 Kinder in 30 Städten an. Bis heute wurden bundesweit über 250 Lehrerseminare, Workshops und Konzerte durchgeführt. Die nächsten Schulbesuche finden im Januar 2011 statt. Dann führt Monique Mead Workshops durch an der Lessing-Realschule, Gertrud-Bäumer-Realschule, Hauptschule Emmastraße sowie am Carl-Friedrich-Gauß- und Grillo-Gymnasium.

Eintrittskarten sind an der Theaterkasse des MiR zum Preis von 4,50 € erhältlich.

Zurück